Fledermaus als Link zum Spielstart

Lexikon

Buchstabe ABuchstabe BBuchstabe CBuchstabe DBuchstabe EBuchstabe FBuchstabe GBuchstabe HBuchstabe JBuchstabe KBuchstabe LBuchstabe MBuchstabe OBuchstabe PBuchstabe RBuchstabe SBuchstabe TBuchstabe VBuchstabe W
Buchstabe A

Adel

Als Adel oder adelig bezeichnet man Familien, deren Namen es schon sehr lange gibt und die früher die herrschenden Familien der Länder bildeten. Zum Beispiel Könige, Prinzen, Herzöge, Fürsten und Grafen gehören zum Adel. Heute gibt es eigentlich keinen Adel mehr, man kann diese Familien aber an einem "von" im Namen erkennen.

Allee

Eine Allee ist ein Weg, der auf beiden Seiten von Bäumen gesäumt ist. Das Wort kommt aus dem Französischen: „aller“ bedeutet „gehen“.

Architektur

Ein deutsches Wort für Architektur ist Baukunst. Architektur bedeutet, ein Gebäude, einen Raum oder auch einen Garten kunstvoll zu gestalten. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Vorstellungen davon, was schön oder sinnvoll ist.

Buchstabe B

Belvedere

Das Wort Belvedere kommt aus dem Italienischen und bedeutet „Schöne Aussicht“. Es bezeichnet einen Punkt in der Natur oder auch ein Gebäude, von dem aus man eine schöne Aussicht hat, wie zum Beispiel das Belvedere im Park von Charlottenburg.

Bibliothek

Die Bibliothek ist ein Raum oder auch ein ganzes Gebäude, in dem Bücher aufbewahrt werden. Ein anderes Wort dafür ist Bücherei.

Büste

Eine Büste bezeichnet die Darstellung einer Person als Skulptur oder Plastik vom Kopf bis zur Brust.

Burg

Eine Burg ist ein durch einen Graben oder einen Wall geschützter Ort. Im Mittelalter wohnten die Fürsten in Burgen, um sich vor Feinden zu schützen. Meist liegen Burgen auf einem Berg oder sind von Wasser umgeben.

Buchstabe C

Casino oder Kasino

Ein Casino ist ein Vergnügungsort. Heute bezeichnet es einen Ort, an dem man Glücksspiele spielen kann. Im Casino im Park von Glienicke konnten früher die Gäste des Königs wohnen und im großen Saal Feste feiern.

Communs

Communs ist französisch und bezeichnet die „Wirtschaftsgebäude“. In den Communs beim Neuen Palais waren die Küchen untergebracht und die Diener des Königs wohnten dort.

Buchstabe D

Dampfmaschine

Eine Dampfmaschine ist eine Maschine, die durch heißen Dampf angetrieben wird. Die Wärmeenergie des Dampfes treibt sie an. Lokomotiven wurden früher durch eine Dampfmaschine angetrieben, aber auch zum Beispiel die Bewässerungsanlage im Park Babelsberg.

DDR

DDR ist die Abkürzung für „Deutsche Demokratische Republik“. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde um den östlichen Teil von Deutschland eine Mauer gezogen und dort ein zweites Deutschland gegründet, das DDR genannte wurde. Heute gehören beide Teile aber wieder zusammen.

Buchstabe E

Elbe

Die Elbe ist ein großer Fluss. Weil die Elbe ins Meer mündet und 1165 Kilometer lang ist, nennt man sie einen Strom. Sie ist fast überall tief genug, dass Schiffe auf ihr fahren können.

Etagere

Das Wort Etagere kommt aus dem Französischen und bedeutet „Gestell“. Es bezeichnet eine Art offenes Regal, auf dem Dinge platzsparend übereinander abgestellt werden können. Es gibt Etageren in klein für Kuchen oder in groß, wie zum Beispiel die Porzellanetagere im Schloss Oranienburg.

Buchstabe F

Fachwerk

Beim Fachwerk wird zunächst ein Rahmen oder Gitter aus Holzbalken hergestellt. Die Zwischenräume werden dann mit Lehm und Zweigen oder Stroh ausgefüllt und mit weißer oder roter Farbe abgedeckt. So kann man ein ganzes Haus bauen. Alte Bauernhäuser haben manchmal Wände aus Fachwerk. Auch das Schloss Cecilienhof hat teilweise Fachwerkwände.

Fassade

Die Fassade ist die Vorderseite eines Gebäudes. Meistens ist es die Seite, die am prachtvollsten aussieht.

Fliesen

Fliesen sind kleine rechteckige Platten, die aus Keramik oder Stein gefertigt sind, mit denen man Wände oder Fußböden bedecken kann. Sie können sehr einfach sein, oder auch bunt bemalt.

Fontäne

Wenn eine Flüssigkeit mit großer Kraft senkrecht hoch in die Luft geschleudert wird, spricht man von einer Fontäne. Bei Springbrunnen gibt es oft eine Wasserfontäne.

Französisch

Vor vielen, vielen Jahren sprach man auch in Deutschland, wenn man sehr vornehm war, immer französisch miteinander. Auch die Könige von Preußen, obwohl sie eigentlich deutsch waren, sprachen fast nur französisch. Alles, was französisch war (Sprache, Essen, Mode, Architektur), galt lange Zeit als sehr schick.

Fürst

Fürst bezeichnete früher allgemein den Herrscher eines Gebietes. Herzöge, Grafen oder Könige waren alle Fürsten. Gleichzeitig ist es aber auch eine besondere Bezeichnung für einen adeligen Rang, der zwischen Herzog und Graf liegt.

Buchstabe G

Galerie

Bei einem Gebäude ist eine Galerie ein großer, langgestreckter Raum oder ein Gang, der nach einer Seite hin offen ist. Außerdem nennt man heute ein Geschäft, in dem Kunst ausgestellt und verkauft wird, eine Galerie.

Gerichtslaube

Früher war der oberste Fürst eines Landes auch der oberste Richter. Das heißt, wenn es Streit gab, konnte der Fürst Recht sprechen. Er tat dies in der Gerichtslaube. Eine Laube ist ein Gebäude, das nach außen hin offen ist, so dass jeder sehen und hören kann, was drinnen besprochen wird.

Grotte

Eine Grotte soll das Aussehen einer Felsenhöhle nachahmen. Es handelt sich dabei um einen Raum, mit Wänden, die aussehen wie echte Felsen, in Wirklichkeit aber künstlich hergestellt wurden. Grotten finden sich in großen Gärten und Parks. In Grotten ist es zumeist sehr feucht und darum im Sommer schön kühl.

Buchstabe H

Havel

Die Havel ist ein Nebenfluss der Elbe. Sie ist 343 km lang und bildet bei Potsdam die Havelseen. Die Havel ist tief genug, dass Schiffe auf ihr fahren können.

Hektar

Der Hektar ist ein Flächenmaß. Ein Hektar ist 10 000 Quadratmeter groß. Ein Quadrat von der Größe eines Hektar ist 100 x 100 Meter groß. Ein Fußballfeld ist in der Regel 68 x 105 Meter groß: Das sind 0,714 Hektar.

Buchstabe J

Jagd

Bei der Jagd werden Tiere wie Hasen, Hirsche, Rehe, Füchse oder Fasane kontrolliert erschossen. Es gibt ein Gesetz, das regelt, was und wie viel Wild getötet werden darf. Früher durften nur der König und adelige Familien jagen. Verbotenerweise zu jagen nennt man „wildern“.

Jaspis

Jaspis bedeutet ursprünglich „gesprenkelter Stein“. Der Jaspis ist ein Mineral und gehört zur Klasse der Quarze. Je nach dem welche anderen Stoffe diesem Mineral beigemischt sind, ist der Jaspis weiß, gelb, rot oder braun, manchmal auch rosa, grau, grün oder schwarz. Der Jaspis ist meist wild gemustert.

Buchstabe K

Casino oder Kasino

Ein Casino ist ein Vergnügungsort. Heute bezeichnet es einen Ort, an dem man Glücksspiele spielen kann. Im Casino im Park von Glienicke konnten früher die Gäste des Königs wohnen und im großen Saal Feste feiern.

Kaserne

Eine Kaserne ist ein Gebäude, in dem Soldaten oder Polizisten wohnen und arbeiten.

Konferenz

Ein anderes Wort für Konferenz ist "Besprechung". Bei einer Konferenz kommen verschiedene Personen zusammen, um über eine Sache zu reden. Das kann zum Beispiel eine Lehrerkonferenz an der Schule sein, oder eine Konferenz der Mitarbeiter einer Firma, oder auch eine Konferenz von Politikern.

Kronprinz oder Kronprinzessin

Der Kronprinz oder die Kronprinzessin sind diejenigen, die, wenn der König oder die Königin gestorben sind, als nächste König oder Königin werden. In den allermeisten Fällen ist das erstgeborene Kind der Thronfolger. In manchen Ländern darf aber nur ein Sohn König werden. Dann wird die ältere Schwester eines Prinzen nicht berücksichtigt.

Kuriosität

Eine Kuriosität ist eine seltsame Sache. Eine Sache, die uns überrascht oder sehr merkwürdig erscheint. Dabei kann es sich um eine Person, ein Ding oder ein Tier handeln.

Buchstabe L

Landschaftsgarten

Ein Landschaftsgarten oder Landschaftspark bedeckt eine große Fläche und ist auf eine bestimmte Art und Weise gestaltet. Oft spricht man vom englischen Landschaftsgarten, in dem man große Rasenflächen mit einzelnen Bäumen und wenigen Blumen findet. Dort gibt es auch oft kleine Teiche und Seen. Obwohl alles ganz natürlich aussieht, ist es doch künstlich angelegt worden.

Buchstabe M

Marmor

Marmor ist ein besonderer Stein. Er ist meist weiß, hat aber oft farbige Flecken, die sich wie kleine Adern durch den Stein ziehen. Wenn sich andere Stoffe mit Marmor gemischt haben, kann er auch gelb, rot, grün oder schwarz sein. Marmor wird oft verwendet um Skulpturen herzustellen, oder auch für Fliesen auf dem Fußboden oder an den Wänden.

Mausoleum

Ein Mausoleum ist ein besonders prächtiges Grab. Es sieht meist aus wie ein Haus aus Stein. In solchen Häusern sind eine oder mehrere wichtige oder reiche Personen begraben.

Meierei

Eine Meierei ist ein Gebäude, in dem Milchprodukte hergestellt werden. Milchprodukte sind zum Beispiel: Käse, Butter, Joghurt oder Quark – eben alles, was man aus Milch herstellen kann.

Mittelalter

Das Mittelalter dauerte ungefähr 1000 Jahre lang – von 500 bis 1500 nach Christus. Von heute an gesehen liegt dieses Zeitalter also ca. 600 Jahre zurück. Mittelalter sagt man, weil es in der Mitte zwischen zwei anderen Zeitaltern liegt, nämlich zwischen dem Altertum und der Neuzeit.

Buchstabe O

Obelisk

Ein Obelisk ist ein hoher, rechteckiger Steinpfeiler, der nach oben hin spitz zuläuft. Diese Spitze sieht aus wie eine Pyramide. Ursprünglich kommen Obelisken aus dem alten Ägypten, von wo aus man sie nach Europa mitgebracht hat. Darum sind viele Obelisken mit alten ägyptischen Schriftzeichen bedeckt. Später hat man Obelisken aber auch in Europa hergestellt.

Orangerie

In einer Orangerie werden im Winter empfindliche Pflanzen gelagert, die in der Kälte nicht draußen stehen bleiben können. Wie der Name schon sagt, handelte es sich früher dabei hauptsächlich um Orangenbäume. Es können dort aber auch andere Pflanzen untergestellt werden.

Orient

Das Wort Orient heißt Osten und bezieht sich auf die Länder, die im Osten liegen. Ein anderes Wort für Orient ist „Morgenland“, weil im Osten die Sonne aufgeht. Früher meinte man damit alle arabischen Länder und auch Indien und China. Wir in Europa leben dagegen im Okzident (Westen), im Abendland, weil im Westen die Sonne untergeht.

Buchstabe P

Palais

Das Wort Palais kommt aus dem Französischen und bedeutet ursprünglich „Palast“. Ein Palais ist heute ein prachtvolles, repräsentatives Gebäude. Ein Königsschloss kann ein Palais sein, aber auch eine große Stadtvilla oder ein Verwaltungsgebäude.

Pavillon

Ein Pavillon ist ein kleiner, meist runder Bau, der in Gärten oder Parks steht. Oft hat ein Pavillon zwar ein Dach aber keine geschlossenen Seitenwände.

Perücke

Eine Perücke ist ein zusätzliches Haarteil, das auf dem Kopf getragen wird. Manche Leute haben keine Haare mehr auf dem Kopf und tragen deshalb eine Perücke, andere finden, dass sie nicht genug Haare haben und verlängern oder verdichten sie mit Hilfe einer Perücke. Zur Zeit Friedrichs des Großen trugen alle reichen und vornehmen Leute Perücken, weil das als sehr schick galt.

Pfau

Der Pfau ist ein großer Vogel, der ursprünglich aus Indien und Afrika stammt. Die Männchen haben ein wunderschönes grün und blau schillerndes Federkleid mit einem langen Federschwanz. Diese Schwanzfedern können sie zu einem großen Rad auffächern, wenn sie ihren Gegner oder ein Weibchen beeindrucken wollen. Die weiblichen Vögel sehen dagegen eher unscheinbar aus.

Philosoph

Das Wort Philosoph kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Freund der Weisheit“. Philosophen sind also Leute, die gerne so viel wie möglich wissen und verstehen möchten.

Pleasureground

Das Wort Pleasureground ist Englisch und bedeutet „Vergnügungsort“. Es handelt sich dabei um einen Garten, der ganz nah am Gebäude liegt und künstlerisch sehr stark gestaltet wurde. Der Pleasureground bildet das Verbindungsstück zwischen dem Haus und dem eigentlichen Park oder Garten.

Porträt

Ein Porträt ist ein gemaltes oder auch fotografiertes Bild einer Person. Früher wurden Porträts gemalt und man musste lange stillsitzen, bis der Maler fertig war. Es gibt auch Porträts, auf denen mehrere Personen abgebildet sind, dann spricht man von einem Gruppenporträt.

Porzellan

Porzellan ist eine Keramiksorte, die sehr hart wird, weil man sie bei sehr hohen Temperaturen (1400 Grad Celsius) im Ofen brennen kann. Porzellan ist eigentlich weiß, wird aber oft mit bunten Farben bemalt. Weil Porzellan so hart ist, ist es ein sehr hygienisches Material. Darum sind nicht nur Teller und Tassen aus Porzellan gefertigt, sondern auch Waschbecken und Kloschüsseln.

Buchstabe R

Raffael

Raffael war ein Maler, der vor über 500 Jahren in Italien gelebt hat. Bis heute ist er einer der berühmtesten Maler, der je gelebt hat. Seine Gemälde kann man in den wichtigsten Museen der Welt betrachten.

Ruine

Wenn ein Gebäude nicht mehr genutzt wird, geht es kaputt, verfällt und ist schließlich nur noch eine Ruine. Vor 200 Jahren fand man solche Ruinen ziemlich schick und romantisch und deshalb baute man absichtlich Ruinen – das heißt, man baute Häuser, die ein bisschen kaputt aussahen.

Buchstabe S

Saal

Ein Saal ist ein sehr großer Raum, den man für Versammlungen oder Feste nutzen kann. In fast jedem Schloss gibt es einen Saal. Oft sind diese Räume besonders prächtig verziert, weil man damit seine Gäste beeindrucken wollte. Möbel findet man in Sälen meistens nicht.

Säule

Eine Säule ist eine hohe, runde Stütze, die aus Stein, Metall oder auch Holz gefertigt sein kann.

Sichtachse

Eine Sichtachse ist ein gerader Blick, den man aus einiger Entfernung auf ein Gebäude oder eine andere bedeutende Sache haben kann. Oft wird dieser Blick durch einen Weg ermöglicht, wie zum Beispiel die Allee vom Park Sanssouci bis zum Neuen Palais, die eine lange Sichtachse ermöglicht.

Skulptur

Eine Skulptur ist ein Werk der Bildhauerkunst. Eine Skulptur ist dreidimensional (Höhe, Breite und Tiefe) und unterscheidet sich so von einem Bild, dass nur zweidimensional (Höhe und Breite) ist. Eine Skulptur kann aus Stein, Holz oder auch Glas gefertigt sein. Um die Form zu erreichen, nimmt man Material weg.

SPSG

SPSG bedeutet: „Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg“. Die SPSG kümmert sich um viele Schlösser und Gärten. Sie sorgt dafür, dass es überall ordentlich aussieht, nichts kaputt geht und die Besucher (fast) alles besichtigen können.

Stil

Der Stil ist die Art und Weise, auf welche man zum Beispiel ein Bild malt, ein Haus baut oder sich kleidet. Dabei kann man einen ganz eigenen Stil finden, oder man richtet sich danach, wie andere Menschen etwas gemacht haben. Wenn man sich gut auskennt, kann man am Stil zum Beispiel erkennen, welche Zeit oder welche Person das Vorbild gewesen ist.

Buchstabe T

Terrasse

Eine Terrasse ist eine nicht überdachte Plattform. Oft liegt sie direkt an einem Haus, damit man sich dort aufhalten kann. Auch im Garten kann es Terrassen geben. Eine Terrasse kann auch auf dem Dach eines Hauses liegen, dann nennt man sie Dachterrasse.

Buchstabe V

Verzierung

Mit einer Verzierung möchte man ein Haus, eine Wand oder irgendeinen Gegenstand verschönern. In Schlössern findet man häufig goldene Verzierungen an den Wänden oder Decken.

Villa

Eine Villa ist ein großes Haus, in dem oft nur eine Familie wohnt. Sie kann in der Stadt stehen, dann nennt man sie Stadtvilla. Früher bezeichnete man nur große Häuser, die auf dem Land standen als Villa.

Buchstabe W

Wasserspiele

Wasserspiele sind alle Arten von Springbrunnen, Fontänen, Bächen, Becken und Kaskaden, die Wasser in Bewegung setzen. Solche Anlagen werden künstlich angelegt und sollen einerseits die Menschen erfreuen, andererseits können sie auch zur Bewässerung eines Garten oder Parks dienen.